Das Red Sea Meerwasser Refraktometer

hochpräzises Salzwasserrefraktometer

 

 

Das Red Sea Meerwasser-Refraktometer bietet eine außergewöhnliche Genauigkeit, welche zur Bestimmung der absoluten Salinität bei einer Temperatur von 25oC entwickelt wurde.

Um Messfehler auszuschließen, wurde das Refraktometer auf  25°C kalibriert, da Raum- und Wassertemperatur Einfluss auf das Messergebnis haben. Die spezielle Meerwasserkalibrierung des Prismas sorgt für zusätzliche Messgenauigkeit. Gegenüber Standard-Refraktometern (NaCl Kalibrierung) können bei der Messung von Meerwasser Abweichungen um bis zu 1,5 Promille (‰, ppt) auftreten, was Auswirkungen auf das Korallenwachstum und deren Färbung haben kann.

Das Red Sea Meerwasser-Refraktometer-Video

Besuchen Sie den YouTube Kanal von Red Sea >> >>


Die Hauptmerkmale des neuen Refraktometers sind:

  • Sofortiges Ablesen der absoluten Salinität des Meerwassers bei 25°C (Keine Kompensationsfaktoren für Meerwasser oder Temperatur notwendig)
  • Speziell auf den Ionengehalt des Meerwassers abgestimmt und für die präzise Messung der Salinität entwickelt. (Die meisten Standard-Refraktometer werden nur mit einer Standard Salzlösung (NaCl) kalibriert)
  • Meerwasser Kalibrierung bei 25°C (Normaltemperatur für Meerwasseraquarien. Die meisten Standard-Refraktometer werden bei 15°C kalibriert)
  • Einfach anzuwenden durch leicht abzulesendes, hochauflösendes Display mit dem für Meerwasser wichtigen Messbereich bis 40 Promille (‰, ppt).
  • Einfache Kalibrierung mit Umkehrosmose-Wasser.
  • Enthält eine automatische Temperaturkompensation (ATC) für genaue Messergebnisse unabhängig von der Raumtemperatur

 


Das Red Sea Meerwasser Refraktometer Display

 

Die Promilleskala (PPT) des Red Sea Meerwasser-Refraktometer ist durch einen Algorithmus basierend auf Meerwasser berechnet und somit erhält man beim Ablesen die absolute Salinität von Meerwasser.

 

Die Promilleskala (PPT) von herkömmlichen Salinitätsrefraktometern ist basierend auf einem Algorithmus von Kochsalz berechnet. Der Gebrauch eines Kochsalzrefraktometers bei Meerwasser hat zur Folge, dass Abweichungen beim Ablesen von rund 1.5ppt des Salinitätswertes entstehen können.

 

Red Sea’s Seawater refractometer red sea seawater refractometer. salinity test for saltwater aquariums
refractometer
Das Red Sea Meerwasser-Refraktometer-Display
 Typische Salinitätsanzeige

Über Salinität

Salinität ist ein allgemeiner Begriff, der die Konzentration von Salz in einer Wasserlösung beschreibt. Dabei besitzen die verschiedenen Arten von Salzen auch unterschiedliche Brechungsindizes.
Eine Kochsalzlösung aus Natriumchlorid besteht aus 2 chemischen Elementen.

 

Meerwasser hingegen besteht aus ca. 70 chemischen Elementen, wie Kalzium, Magnesium, Kalium, usw., die neben dem Natriumchlorid enthalten sind.

 

Daher haben Meerwasser und Kochsalzlösung mit dem gleichen Salzgehalt (d.h. das gleiche Gewicht an Salz/Liter) unterschiedliche Brechungsindizes , und ergeben unterschiedliche Salinitätswerte bei Messungen auf dem gleichen Refraktometer


Refraktion & Brechungsindex

Alle transparenten Materialien wie Flüssigkeiten brechen (verzerren) das Licht.

 

Alle transparenten Materialien brechen das Licht anders und haben einen sogenannten “Brechungsindex”, der den Grad der Verzerrung eines bestimmten Materials im Licht zeigt.

 

Verschiedene Konzentrationen der gleichen Flüssigkeit haben unterschiedliche Brechungsindizes.

 

Die Skala eines Refraktometers wird durch einen mathematischen Algorithmus berechnet, der sich auf die gemessene Brechung im Verhältnis zur Konzentration einer bestimmten Flüssigkeit bezieht.

 

Refraction

 


 

Brechungsindex und Temperatur

 

Der Brechungsindex von Flüssigkeiten ändert sich bei unterschiedlichen Temperaturen, was somit bedeutenden Einfluss auf das Messergebnis der Salinität mit einem Refraktometer hat.

 

Der Algorithmus zur Bestimmung der PPT (und S.G.) Skala für ein Refraktometer ist anhand einer bestimmten Temperatur berechnet.

 

PPT Ablesungen bei Refraktometern, die nicht für Riffaquarien (z.B. 25°C) kalibriert wurden, müssen mittels einer Umrechnungstabelle auf die entsprechende Aquarientemperatur zur Anzeige des entsprechenden PPT-Wertes angepasst werden. Dies ist oftmals die Ursache für Fehlinterpretationen bei Refraktometerablesungen.

 

Zum Beispiel: Bei der Benutzung eines Meerwasser-Refraktometers, welches auf 20°C kalibriert wurde, ist der abgelesene PPT-Wert ungefähr 1-1.5 ppt niedriger als die absolute Salinität derselben Wasserprobe bei normaler Aquarientemperatur von 25°C.

 

Weil das Red Sea Meerwasser-Refraktometer auf 25°C kalibriert wurde, ist das sofortige Ablesen der absoluten Salinität möglich (keine Kompensationsfaktoren notwendig).

 


 ATC – Automatische Temperatur Kompensation

 

Die Temperatur ist wahrscheinlich die häufigste Ursache für falsche Messwerte mit einem Refraktometer. Kalibrierung und Testen von Wasserproben sind unabdingbar, ehe das Refraktometer und die Wasserprobe an der richtigen Temperatur angepasst sind.

 

Automatische Temperatur Kompensation (ATC) gleicht einige Grad Unterschied zwischen der Umgebungstemperatur und der kalibrierten Temperatur des Refraktometers aus. Größere Temperaturschwankungen werden zu einer ungefähren Abweichung von ca. 1.0ppt in der Ablesung des Salzgehaltes führen.

 

ATC kann nicht die Abstimmung der PPT-Skala des Refraktometers auf die Temperatur des Aquariums ausgleichen!