No3:Po4-X im Vergleich mit anderen Methoden zur Reduktion von Algennährstoffen:

 

Methode zur Nährstoffreduzierung
NO3 Reduktion
PO4 Reduktion
kontrollierbar
benötigtes Equipment
NO3: PO4-X
Ja
Ja
Ja
Eiweißabschäumer
fachliche Erläuterung

Erprobte Zusammensetzung, die alle notwendigen Elemente enthält, die für die gleichmäßige und kontrollierte langfristige Reduktion sowohl von No3 als auch von Po4 notwendig sind, ohne dazu Reaktoren zu benötigen oder Medien wechseln zu müssen. Jede Kohlenstoffquelle im NO3:PO4-X Komplex wird von verschiedenen Mikroorganismen – Stämmen verwendet, während die organisch-gebundenen Elemente eine stetige Vermehrung der Bakterien und die vollständige Nitratreduktion von Nitrat zu atmosphärischem Stickstoff, sowie die Aufnahme und Verwertung von Phosphat durch die Bakterien sicherstellen. Die Feinsteuerung der Nitrat- und Phosphatwerte wird durch die kontrollierte Dosierung von NO3:PO4-X sichergestellt und garantiert eine allmähliche Veränderung und genaue Einhaltung der Nährstofflevel. Dies verhindert die Zerstörung der Zooxanthellen, welches einen UV-Schock und das Verhungern der Korallen zur Folge haben könnte.

VSV
(Vodka + Zucker + Essig)
Ja
Ja
Ja
Eiweißabschäumer
fachliche Erläuterung

Rapide Reduktion von No3 und Po4, aber auf lange Sicht kann ein Mangel an essentiellen Elementen die Wirksamkeit reduzieren und zum Zusammenbruch der Bakterienpopulation führen.
Das System kann H2S produzieren, welches für Korallen und Fische giftig ist.

Vodka oder Ethanol Ja Nein Nein Eiweißabschäumer
fachliche Erläuterung Rapide Reduktion von No3, aber keine Reduktion von Po4. Wenn nicht zusätzlich das Phosphat reduziert wird, wird das N: P-Verhältnis gestört, was zu Ausbrüchen von Cyanobakterien führt. Langfristig wird ein Mangel an essentiellen Elementen die Wirksamkeit reduzieren und zum Zusammenbruch der Bakterienpopulation führen.

Das System kann H2S produzieren, welches für Korallen und Fische giftig ist.

Nitratfilter Ja Nein Nein Nitratfilter
fachliche Erläuterung Rapide Reduktion von No3, aber keine Reduktion von Po4. Wenn nicht zusätzlich das Phosphat reduziert wird, wird das N: P-Verhältnis gestört, was zu Ausbrüchen von Cyanobakterien führt. Kohlenstoff Systeme: von Natur aus instabil und schwer zu regulieren.

Das System kann H2S produzieren, welches für Korallen und Fische giftig ist.

Langfristig wird ein Mangel an essentiellen Elementen die Wirksamkeit reduzieren und zum Zusammenbruch der Bakterienpopulation führen.

Relativ geringe Wartung nötig, verstopfen jedoch leicht und können einen plötzlichen pH Sturz verursachen.

PO4 Entferner Nein Ja Nein Reaktor
Technical comments Rapide, aber unkontrollierte Reduktion von No3/Po4, wodurch die Korallen geschädigt werden können.

Einige Produkte wie Zeolithe / Eisenhydroxid Ionentauscher lösen typischerweise unerwünschte Kationen.

Produkte von niedriger Qualität können auch unerwünschte Metalle freisetzen(Al, Fe).

Refugium Ja Ja Nein Refugium
 fachliche Erläuterung geringe Wartung nötig, jedoch langsame und unkontrollierte No3/Po4 Reduzierung. Um effektiv alle Nährstoffe, die in einem Riff erzeugt werden zu beseitigen, muss die Größe des Refugiums in etwa der Größe des Aquariums selbst entsprechen. Kleinere Refugien können als Teillösung zusammen mit anderen Verfahren verwendet werden.

Im Falle eines Zusammenbruchs der Algenpopulation werden Allelochemikalien ins System gegeben(Giftstoffe für Korallen).